A A A

Verwaltungsgebäude & Werkstatt - St. Petersburg (Russland)

Verwaltungsgebäude

Die Putzfassade des Verwaltungsgebäudes sollte durch eine ansprechende Blechfassade ersetzt werden.

Nach Gesprächen mit unserem Auftraggeber wurde unser Vorschlag eine vertikal gespannten Welle in Ral 9006 mit einem ca. 1500 mm hohen blauen Attikaband für die Ausführung vorgesehen.

Dach, Werkstattgebäude

Das Werkstattgebäude sollte eine zweckmäßige Fassade erhalten (Trapezblech auf Beton). Ein besonderes Problem stellten die Brandschutzvorschriften in Russland da, wonach kein Holz in der Konstruktion vorhanden sein darf. Da die Dachlaterne zum Teil eine Holzunterkonstruktion aufwies, mussten hier grundlegende Änderungen im Aufbau vorgenommen werden.

Beide Gebäude sollten mit einem Aluminium-Stehfalzprofil eingedeckt werden.

Als Überraschung stellte sich der vorhandene Dachaufbau dar. Auf Betonelementen mit einer Dicke von 4-6 cm befand sich eine Kiesschüttung, hierauf lagen Porenbetonplatten und darauf ca. 5 Bahnen Bitumenabdichtung.

Es gelang auch hier eine konstruktive Lösung, die statisch nachgewiesen wurde.

Zur Detailklärung mit russischen Fachleuten, sowie zum Aufmaß wurde ein fünftägiger Aufenthalt in St. Petersburg notwendig.


Wenn Sie Fragen zu unseren Leistungen haben, senden Sie uns bitte eine e-mail.
© 10.02.2017 - Zacher Leichtbau